Start > Passwort Ihrer TUHH Funktionskennungen setzen (Test) deutschsprachige Version   English version

Mit Hilfe der Ihnen per SMS übermittelten TAN aus Schritt 1 können Sie nun die Passwörter Ihrer Funktionskennungen neu setzen.


1. TAN anfordern 2. Passwort mit TAN setzen
Benutzerkennung:
(des verantwortlichen Accounts)
TAN:
Funktionskennungen:
Neues Passwort:
(Zufallszeichen mit * möglich, s,u.)
Neues Passwort wiederholen:
Denken Sie sich ein neues Passwort aus.
Frühere Passwörter können nicht wieder verwendet werden.
Das Passwort darf Ihre Benutzerkennung und Bestandteile Ihres Namens nicht enthalten.
Bei weniger als 10 Zeichen wird ein Passwort durch Zufallszeichen auf 10 Zeichen verlängert.
Das Passwort darf höchstens 20 Zeichen lang sein.
Es muss Zeichen aus mindestens 3 der folgenden Zeichenklassen enthalten:
  • Großbuchstaben: A-Z
  • Kleinbuchstaben: a-z
  • Ziffern: 0-9
  • diese Sonderzeichen: !#$%()*+,-./:;<=>?@[]_{}
*-Zeichen am Ende des Passwortes werden durch Zufallszeichen ersetzt.
Dieselben Passwörter für alle Funktionskennungen erhalten Sie durch Eingabe von mindestens 10 Zeichen, ohne *-Zeichen am Ende, individuelle Passwörter durch Eingabe von weniger als 10 Zeichen / mehrere *-Zeichen am Ende.
Die Zufallszeichen werden Ihnen am Schluß zu jeder Funktionskennung angezeigt (bitte vergessen Sie nicht, sie zu notieren).

Hinweise zu Kursen

Verwenden Sie dieselben Passwörter für alle Funktionskennungen nur, wenn Sie eine umgehende Passwortänderung durchführen lassen wollen.

Eine gängige Praxis ist es, eine Zuordnungstabelle von Funktionskennungen und individuellen Passwörtern auszudrucken, in Streifen zu schneiden und diese dann einzeln auszuhändigen.